Kath. Kirchenchor St. Michael Altenbach

 


 


   +++ Aktuelles +++ Aktuelles +++ Aktuelles +++ Aktuelles +++ Aktuel

 

Bitte beachten!!!


Alle Proben, alle Auftritte des Katholischen Kirchenchors St. Michael Altenbach sind aufgrund der aktuellen Situation um das Coronavirus vorsorglich bis auf Weiteres ausgesetzt. Bitte beachten Sie die Hinweise auf unserer Terminseite. Sobald die Bundesregierung und die Landesregierung die Regelungen lockern oder aussetzen, geben wir bekannt, wie wir wieder in die Proben und in die Mitwirkung bei Gottesdiensten einsteigen. Über unsere Kontaktmöglichkeiten können Sie dennoch jederzeit mit uns kommunizieren.


Videostreaming Premiere in der Katholischen Kirche St. Michael Altenbach

 

Wenn die Besucher nicht oder wenn nur wenige zum Gottesdienst kommen dürfen, dann kommt der Gottesdienst eben zu ihnen. Was vorher nur vereinzelt und vor allem in Großstädten üblich war, nämlich die Übertragung von Gottesdiensten im Fernsehen oder Radio, wird gewissermaßen zum Standard für viele Gotteshäuser in Zeiten der Coronakrise. So auch am 13. Juni in der Katholischen Kirche St. Michael Altenbach.

„Als nach dem Lockdown klar wurde, dass unsere Gottesdienste nicht in der üblichen Form stattfinden werden können, äußerten einige ältere Gemeindemitglieder, wie wichtig es ihnen wäre, zumindest die Osternacht in irgendeiner Form mitfeiern zu können“, erzählt Michael Kulling von der Seelsorgeeinheit Schriesheim – Altenbach – Dossenheim. „Also suchte ich nach einer Lösung. Josef Gierok hat recherchiert und eine App gefunden, die sich leicht in unsere SESAD-Seite integrieren ließ. Pfarrer Baier hat in Rekordzeit in der Dossenheimer Kirche einen WLAN-Zugang legen und entsprechende Videoausstattung anschaffen lassen. Damit war auch die Übertragung der Osternacht als erste Messe gesichert. In der Folgezeit haben wir unter den Ministranten und Kinderkirchenleuten (Thomas Gräble, Ben Wallner, Vinzenz, Hyeon-Jee Song) weitere Kameraleute und Regisseure für die Übertragung rekrutiert, so dass das Projekt Videostreaming in der SESAD inzwischen auf mehreren Schultern ruht.“

Da eine Live-Übertragung des Vorabendgottesdienstes am Samstag in Altenbach aus technischen Gründen nicht möglich war, entschied man sich für den Schritt, den Gottesdienst aufzunehmen und ins Internet zu stellen.

Es sollte aber zur Premiere nicht nur ein alltäglicher Gottesdienst sein, sondern ein festlich gestalteter. Deshalb fragte Pfarrer Baier beim Vorsitzenden des Kirchenchors Altenbach Peter Reinhardt und bei der Dirigentin Irmtrud Menz an, ob die Schola, die schon am Pfingstsonntag den Gottesdienst musikalisch ausgestaltet hat, auch diesen Gottesdienst begleiten könne.

Eine Anfrage in den Chor bescherte sogar noch eine weitere Sängerin, die sich zutraute, in der Schola mitzusingen. So bereicherten und begleiteten Nina Di Noto, Sopran, Stefan Fitzer, Bass, Irmtrud Menz, Sopran, Alt und Dirigat, Hans-Peter Pröll, Tenor und Kerstin Rastall, Alt, stimmgewaltig und würdevoll mit den Liedbeiträgen nach dem Einzug „If you love me…“, als Gloria „Dir Gott im Himmel Preis und Ehr…“, zur Kollekte und Gabenbereitung mit einem „Magnifikat“ aus Taizé, das Sanctus mit „Heilig ist Gott in Herrlichkeit“, zur Kommunion „Oh Herr, mein Gott, jetzt zu der Nacht“ und vor dem Segen mit „Gott mag segnen“ den Gottesdienst und die Videostreaming Premiere. Die Besucher des Gottesdienstes bedankten sich mit lang anhaltendem Applaus am Ende des Gottesdienstes für die harmonisch ausgefeilten  und stimmungsvoll dargebotenen Liedbeiträge der Schola des Katholischen Kirchenchors St. Michael Altenbach. Man war sich einig: Dies war mit Abstand ein äußerst denkwürdiger Gottesdienst. (Text und Bilder rome)




Ein Hoffnungsschimmer am Pfingstsonntag


Obwohl Chorproben nach wie vor nicht möglich sind und auch kein Konzept vorliegt, wie es damit weiter gehen kann, zeigte sich am Pfingstsonntag ein Hoffnungsschimmer. Unter starken Einschränkungen, begleitet von Abstands- und Hygienemaßnahmen, untermalte eine Abordnung des Kirchenchors, bestehend aus Nina Di Noto, Stefan Fitzer, Irmtrud Menz und Hans-Peter Pröll, musikalisch den Pfingstgottesdienst in der Katholischen Kirche Altenbach. Ein kleiner musikalischer Regenbogen als Zeichen der Hoffnung dafür, dass sich mit der Zeit wieder eine Normalität im Proben und Singen für den gesamten Chor einstellen wird. (Text & Bild rome)


 


2. Altenbacher NightSession fällt Coronavirus zum Opfer

 

Nach intensivem Gedankenaustausch und mehreren online Beratungen hat sich die Vorstandschaft des Katholischen Kirchenchors St. Michael Altenbach schweren Herzens dazu durchgerungen, die für den 18. Juli 2020 geplante 2. Altenbacher NightSession abzusagen.

 

Auf dem Hintergrund der Corona Epidemie und der damit einhergehenden Einschränkungen und Kontaktverboten ist weder eine probetechnische noch organisatorische Durchführung der Altenbacher Kulturveranstaltung in der und um die Katholische Kirche St. Michael herum denkbar oder machbar, selbst wenn im Laufe der nächsten beiden Monaten die eine oder andere Lockerung seitens der Bundes- und der Landesregierungen eintreten wird. Die Unwägbarkeiten sind zu groß, und der Schutz der Gesundheit aller hat absoluten Vorrang.

 

Wir danken allen Chören, allen Musikern und Künstlern, die uns ihre Zusage zur Teilnahme gegeben hatten und bitten sie sowie die Bevölkerung Altenbachs um ihr Verständnis für unsere Entscheidung. (rome, i. A. der Vorstandschaft)



Dieser Platz gehört - Ihnen!


Sie haben eine Stimme, die Sie nicht nur alle vier oder fünf Jahre abgeben wollen?

Eine Stimme, die es wert ist, gehört zu werden?

Eine Stimme, die Ihrer Person und Persönlichkeit Ausdruck verleiht?

Dann sind Sie bei uns im Tenor oder im Bass genau richtig.


Sie können nicht singen, sagen Sie?

Das glaubten alle, bis sie zum ersten Mal kamen - und blieben!

Trauen Sie sich! Kommen Sie zu uns! Geben Sie uns Ihre Stimme!


Und da Ihre Frau auch eine Stimme hat - bringen Sie sie einfach mit.


Dienstags, von 19:00 Uhr bis 20:30 im Pfarrsaal unter der Katholischen Kirche Altenbach.






















Karte
Info