Kath. Kirchenchor St. Michael Altenbach

 

Über uns: Das sind wir ...

 

Chronik des Chores und seiner Chorleiter

 

13. Juni 1926  

Gründungsversammlung des Cäcilien-Vereins unter der Leitung von Pfarrer Eberhard. Der neu gegründete Verein umfasst 46 Mitglieder. Erster Chorleiter Lehrer Schreck, wie aus dem Gründungsprotokoll vom 25. Juni 1926, unterzeichnet von Schriftführer Peter Gutfleisch IV, hervorgeht.

Protokollarische Datierungen bis 1931, mit kirchlichen Aktivitäten und Chordarbietungen.

Präses: Pfarrer Peter Matthäus Eberhard

Vorsitzender: Georg Gutfleisch


1928

Die Dirigentenstelle geht von Hauptlehrer Schreck auf Hauptlehrer Heger über.


1931

Hauptlehrer Heinrich Dötsch übernimmt die Chorleitung.

Vorsitzender: Michael Schäfer


1931 – 1949  

Nach mündlicher Überlieferung auch Chorbeiträge während des Dritten Reiches und der Nachkriegszeit „wann immer es möglich war“.

Chorleitung für diese Periode unbekannt.

 

1949       

Hauptlehrer Heinrich Dötsch übernimmt nach  Wiederaufnahme des regelmäßigen Chorbetriebes erneut die Leitung des Chores.

Einübung der Deutschen Messe von Schubert bis 1951.

Vorsitzender: Jakob Schmitt


1951       

Nachfolger wird Hauptlehrer Ernst Birk, der mit dem Chor ein umfassendes Repertoire erarbeitet. Der Chor blüht auf und umfasst 55 Sängerinnen und Sänger.


1954

Vorsitzender: Erwin Schäfer


1955

Präses: Pfarrer Linus Holderbach


1960

Präses: Pfarrer Hans Joachim Nicol


1963              

Aktive Beteiligung bei der Glockenweihe und Einweihung der neuen St. Michaelskirche.


1963 – 1966  

Regelmäßige Festgestaltung der Hochmessen sowie  Auftritte auch in Kooperation mit dem Männergesangverein MGV Liederkranz Altenbach und dem evangelischen Kirchenchor.

Vorsitzender: Robert Pröll


1967       

15. bis 17. Juli: Das erste große Fest zum 40jährigen Bestehen des Chores unter Mitwirkung des Jubelchors mit choreigenen Solisten, des Evangelischen Kirchenchors Altenbach und des MGV Liederkranz Altenbach. Kirchenchöre und weltliche Chöre aus der weiteren Region tragen mit zum Festprogramm bei.


1971

Präses: Pfarrer Josef Jiran


1972       

Konzert zum 20jährigen Dirigentenjubiläum von Herrn Birk mit der Darbietung  der „Negro Spirituals“ und des glanzvollen Hallelujas von Georg Friedrich Händel. Der Erlös wird für den Kindergartenbau in Altenbach gestiftet.

Bei der Eingemeindungsfeier zur Stadt Schriesheim gemeinsames Singen mit dem Evangelischen Kirchenchor Altenbach.


1973

Präses: Pfarrer Karl Jauch


1975

Vorsitzender: Bernhard Schäfer


1976

Vorsitzender: Robert Pröll


1977              

Das 50jährige Jubiläum in der Mehrzweckhalle Altenbach sowie im Gemeindesaal unter Mitwirkung vieler regionaler Kirchenchöre – ein Höhepunkt in der Vereinsgeschichte.

September 1977: Chorleiterwechsel von Herrn Hauptlehrer Ernst Birk (nach 25 Jahren) zu Musikdirektor Josef Reiter aus Schriesheim.


1980            

Erstmalige Aufführung der Passion zu Karfreitag mit Chor und solistischen Leistungen von Josef Reiter, Robert Pröll, Hugo Maisel.

Vorsitzender: Peter Gutfleisch, BG. a. D.


1980 – 1986  

Verschiedene Chorreisen mit Auftritten beispielsweise in Siegen, Gailingen am Bodensee, Bad Neuenahr, Wien und Luxemburg.


1987              

60jähriges Jubiläum, der Jubelchor singt die „Missa brevis in C-Dur“ von Wolfgang Amadeus Mozart und das „Haec Dies“. Beim anschließenden Konzertsingen beteiligen sich 13 Chöre aus dem Rhein-Neckar-Kreis.

Vorsitzender: Klaus Buchhauser

 

1988              

Die große Romreise bleibt ein unvergessliches Ereignis. Höhepunkt der Chorfahrt: die Darbietung der „Missa brevis in C-Dur“ von Wolfgang Amadeus Mozart im Petersdom.


1989              

Geistliches Konzert unter Mitwirkung des städtischen Orchesters Heidelberg.

Musikalische Gestaltung der Verabschiedung von Präses Pfarrer Karl Jauch 1990.

 

1989 – 1990   

Die Reisen des Chores führen diesen in den darauffolgenden Jahren nach Würzburg und Lourdes, was nachhaltigen Eindruck hinterlässt.


1991

Präses: Pfarrer Erwin Seifried


1993

Präses: Pfarrer Dr. Theodor Seeger


1995               

Nach 18jähriger Wirkungszeit legt Chorleiter Josef Reiter sein Amt nieder. Als erste Frau am Taktstock wird Jutta Stock aus Hirschberg gewonnen.


1997               

Der katholische Kirchenchor St. Cäcilia feiert sein 70jähriges Bestehen mit einer glanzvollen Aufführung der Orgel-Solo-Messe in C-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart unter Leitung von Jutta Stock.

Mit dem „Halleluja“ von Georg Friedrich Händel kann der Chor seine hohe Gesangskultur unter Beweis stellen. Die Chöre der Seelsorgegemeinde Schriesheim, Dossenheim, Altenbach sowie Leutershausen unterstützten das Fest mit musikalischen Glückwünschen.

Vorsitzende: Stefanie Pröll


1998

Fußwallfahrt über den alten Kirchenweg nach Heiligkreuzsteinach anlässlich des 100jährigen Bestehens der Katholischen Kirchengemeinde St. Michael in Altenbach. Bis 1898 war der Besuch der Heiligkreuz Kirche in Heiligkreuzsteinach für Altenbacher Katholiken eine "Sonntagspflicht". Der chor gestaltet dort den Gottesdienst mit.

Der Chor singt die Brucknermesse mit Orchester und Solisten zur feierlichen Gestaltung des Jubiläumsgottesdienstes in Altenbach.


1999               

Festliches Adventskonzert unter Leitung von Frau Stock mit dem Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saens und Adventsgesängen von Max Reger, Sergej Rachmaninow, Johann Sebastian Bach.


2000               

Mehrtägige Reise in die reizvollen Städte Florenz, Pisa, Lucca in der Toskana und Gestaltung eines Gottesdienstes in Viareggio.


2001               

Mitgestaltung der Feierlichkeiten „600 Jahre Altenbach“ mit der Messe in D-Dur von Anton Dvorak und geistlichen Gesängen von Charles Gounod.


2002               

Reise nach Budapest verbunden mit gesanglichen Auftritten.

Mit dem Ordnungserlass der Erzdiözese Freiburg tragen ab sofort alle Kirchenchöre den Namen ihrer Kirche. Damit ist der alte Name „Cäcilia“ Vergangenheit, der Chor heißt von nun an „Katholischer Kirchenchor St. Michael Altenbach“.

Im September erfolgt die feierliche Begründung der Seelsorgeeinheit Schriesheim/Dossenheim mit der Filialgemeinde Altenbach unter Mitwirkung der Chöre aus Schriesheim, Altenbach und Leutershausen.

Präses: Pfarrer Ronny Baier

Vorsitzender: Bruno Gutfleisch

 

2003               

Mitwirkung beim Festbankett und  Konzertsingen des MGV Liederkranz Altenbach sowie beim Konzert aus Anlass des 40jährigen Bestehens der St. Michael-Kirche.


2004              

Zu Beginn 2004 Chorleiterwechsel von Frau Jutta Stock zu Frau Barbara Lichter aus Neu-Edingen, die für das Patrozinium mit dem Chor die Messe C-Dur von Charles Gounod einstudiert.


2005

Vorsitzender: Klaus Buchhauser


2006               

Mitwirkung bei der „Peter-Riehl-Gala“ in der Mehrzweckhalle Schriesheim und beim ökumenischen Chortag in Weinheim.

 

2007               

Zum 80. Bestehen des Chores setzt Frau Lichter mit dem Chor einen weiteren Glanzpunkt mit der großen Credo-Messe mit Solisten und Orchester von Wolfgang Amadeus Mozart.


2008               

Krankheitsbedingt muss die Chorleiterin Frau Lichter 2008 zeitweise aussetzen, als Vertretung wird Frau Sonja Kirsch aus Hirschberg engagiert, die schnell neuen Wind und eine gute Stimmbildung initiiert und dem Chor neue Impulse gibt.


2009                       

Ab Januar wird Frau Sonja Kirsch fest engagiert.

Der Chorausflug geht nach Freiburg ins Breisacher Münster, in dem der Chor spontan einige Chorstücke aufführte. 

Der MGV Liederkranz Altenbach initiiert erstmalig ein Weihnachtssingen mit allen Altenbacher Chören auf dem Schulhof, was von Gemeinde und Bevölkerung gut angenommen wird. Für den katholischen Kirchenchor ist dieses Ereignis seither ein fester Bestandteil des Terminkalenders.

 

2010               

Gemeinsame Verabschiedung des langjährig tätigen evangelischen Diakon Reinhard Losch mit allen Chören aus Altenbach.

Ende des Jahres legt die Chorleiterin Frau Sonja Kirsch überraschend ihr Amt aus persönlichen Gründen nieder.


2011               

Als Nachfolgerin kann Frau Irmtrud Menz gewonnen werden, die mit ihren Gospelprojekten einen neuen Akzent setzt. Bei ersten Auftritten in der Kirche oder der Gemeinde überrascht der Chor mit neuen Rhythmen und gesanglicher Vielfalt.


2011 / 2012   

Erweiterung des Chores mit neuen Sängerinnen und Sängern.

 

2012               

Am 17. Mai dieses Jahres gemeinsame Kirchenwegwanderung und Fest mit Pfarrer Baier und Mitgliedern des anderen Kirchenchores von Frau Menz nach Heiligkreuzsteinach. Nach dem gemeinsamen Singen im Gottesdienst erfolgt ein gemütliches Beisammensein und vergnügliches Singen der beiden Chöre.

Am 14. Dezember führt der Katholische Kirchenchor, erweitert durch einen kleinen Projektchor, ein erstes weihnachtliches Gospel- und Spiritualkonzert in der Kirche St. Michael auf, welches auf eine ungeahnt große Resonanz stößt.


2013              

Ende Juni mehrtägiger Ausflug von Chormitgliedern und Freunden nach Regensburg. Die Besichtigung der Stadt mit ihrem Dom, das Schloss Thurn und Taxis und die an der Donau gelegene Walhalla sind nur einige der Highlights dieser Chorfahrt. Der Wunsch des Chores im Sonntagsgottesdienst in Donaustauf zu singen, wird abschlägig beantwortet, weil die Stücke "zu modern für einen Familiengottesdienst" seien. Daraufhin präsentiert der Chor die Gospelstücke nach dem Gottesdienst vor einer kleinen Schar von Gottesdienstbesuchern auf dem Busparkplatz.

Am 11. Oktober begeistert der Chor mit seinem Auftritt anlässlich des Festbanketts zum 150jährigen Jubiläum des MGV Liederkranz Altenbach in der Mehrzweckhalle Schriesheim. „Yakanka“, „Lord of the Dance“ und „Oh Happy Day“, unterstützt von einer kleinen Band, heben sich erfrischend von den restlichen Darbietungen ab.

 

2014               

Zur Aufführung der „Ethno Mass for Peace“ von Lorenz Maierhofer wird ein neuer Projektchor "St. Michael plus" ins Leben gerufen.

Stücke aus der Messe werden auch beim 1250jährigen Jubiläum der Stadt Schriesheim dargeboten.

Am 8. November in Wilhelmsfeld und am 15. November in Altenbach Aufführung der „Ethno Mass for Peace“ Messe mit überwältigendem Erfolg.


2015               

Es beginnen die Planungen für das Jubiläum zum 90jährigen Bestehen des Chores 2016, zu dessen Höhepunkt ein Jubiläumsgottesdienst und ein Jubiläumskonzert geplant sind.

Am 22. November führt der Kirchenchor St. Michael Altenbach die „Ethno Mass for Peace“ noch einmal in der St. Pankratius Kirche in Dossenheim auf. Publikum und Presse sind begeistert.

 

2016               

Am 25. September feiert der Katholische Kirchenchor St. Michael Altenbach sein 90jähriges Jubiläum. Die Kirchengemeinde würdigt dies mit einem Jubiläumsgottesdienst, und der Chor lädt ein zum anschließenden Jubiläumsfest. Der Kirchenchor gestaltet den Gottesdienst mit der „Musica Sacra Passaviensis“, einer Messe in F-Dur von Vinzenz Schmid.

Beim Jubiläumsfest mit Ehrungen bringen der evangelische Kirchenchor Altenbach, der MGV Liederkranz Altenbach, sowie die Schwesterchöre der Seelsorgeeinheit Dossenheim und Schriesheim ihre Glückwünsche zum Jubiläum mit musikalischen Grüßen zu Gehör.

Der langjährige Vorsitzende Klaus Buchhauser wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Zweiter und absoluter Höhepunkt des Jubiläumsjahres wird das Jubiläumskonzert am 12. November. Den klassischen Teil unter Mitwirkung des Schriesheimer Kammerorchesters, in dem noch einmal die „Musica Sacra Passaviensis“ zur Aufführung kommt, krönt das „Halleluja“ aus dem Messias von Georg Friedrich Händel.

Der zweite Teil des Jubiläumskonzerts führt in die Welt der Gospels, Spirituals und des Pop. Auszüge aus der „Ethno Mass for Peace“, „The Rose“ und das „Halleluja“ des gerade kurz davor verstorbenen Leonard Cohen führen zu stehendem Applaus in der bis auf den letzten Platz gefüllten Kirche St. Michael. In beiden Teilen des Konzertes glänzen die choreigenen Solisten Nina di Noto, Isabel Richter, Stefan Fitzer und Hans-Peter Pröll.

Das Jubiläumskonzert wird mitgeschnitten und auf einer Doppel-CD veröffentlicht.

Im Schwung des Erfolges des Jubiläumsjahres stoßen erneut neue Sängerinnen und Sänger zum Chor.

Günter Fitzer tritt mit der Idee eines neuen Projektes an die Vorstandschaft heran. Er will Musikern und Musikbegeisterten aus Altenbach ein musikalisches Forum bieten. Als Titel wählt er „NightSession – ein Dorf musiziert“, ein musikalisches Dorffest, das am 15. Juli des kommenden Jahres stattfinden soll.

Vorsitzender: Peter Reinhardt

 

2017               

Am 7. Mai gestaltet der Kirchenchor den ökumenischen Gottesdienst zum Auftakt der Altenbacher Kerwe mit.

Am 15. Juli veranstaltet der Katholische Kirchenchor St. Michael die "1. Altenbacher NightSession". Altenbacher Chöre, Altenbacher Künstler, Musiker, Bands und Orchester  musizieren in der Kirche St. Michael und feiern gemeinsam auf dem Vorplatz. Die Resonanz ist überwältigend positiv. Die "1. Altenbacher NightSession" gerät auf Anhieb zu einem Treffpunkt und zu einem Altenbacher Musikfestival auf hohem künstlerischem Niveau.

Vom 30. September bis zum 3. Oktober begibt sich der Chor auf einen viertägigen Ausflug in die Umgebung von Bamberg. Bildung und Unterhaltung, Geistliches und Kulinarisches stehen in Einklang zueinander.


2018

18. März: Bejubelter Gastauftritt beim Jubiläumskonzert des Musikvereins 1893 e. V. Dossenheim in der Katholischen Kirche Dossenheim, anlässlich dessen 125jährigen Jubiläums. Die Fusion von Big Band Sound und geistlichen afrikanischen Liedern und die Big Band Begleitung von traditioneller geistlicher Chorliteratur gelingen vortrefflich und stellen ein musikalisches Highlight dar.


16. November: Der Chor umrahmt musikalisch den ersten Evensong in der Katholischen Kirche St. Michael in Altenbach, eine Abendandacht, die Pfarrer Ronny Baier nach englischem Vorbild gestaltet und gefeiert hat.


Karte
Info